gemischte Gefühle beim Doppelspieltag

Am Sonntag herrschte sehr viel Trubel in der Halle von Marzahn. Der große Doppelspieltag der Mädchen und Knaben B stand an. Es waren viele Zuschauer da, die sowohl unser Team als auch die anderen Teams lautstark anfeuerten. Unsere Mädels machten den Anfang. Sie zeigten in beiden Spielen absoluten Kampfgeist und verteidigten ihr Tor mit aller Kraft. Leider gelang es Ihnen nicht sich vorm gegnerischen Tor durchzusetzen. So gingen sie aus beiden Spielen mit einem 0:0 und sammelten so 2 Punkte ein. Auf diese Leistung konnten Sie sehr stolz sein!
Am frühen Nachmittag standen unsere Jungs auf dem Platz. Trotz einiger guter Akzenten konnten sie sich nicht durchsetzen. Die Gegner nutzen kleine Unsicherheiten komplett aus und bescherten sich so jeweils einen Sieg. Am Ende mussten sie sich mit einem 5:0 und einen 7:0 geschlagen geben.

Abseits des Feldes sorgten die Eltern für das leibliche Wohl der Mannschaften und deren mitgereisten Gästen. Das Büffet war ein voller Erfolg und kam sehr gut an.
Dafür möchten wir uns bei den Eltern bedanken, dass sie alle so tatkräftig etwas mitgebracht haben.

großer Heimspieltag

Am Sonntag, den 23.02., haben unsere Mädchen und Knaben B einen Doppelspieltag zuhause in der Halle vom Wilhelm-Siemens-Gymnasiums.
Wer sich schon immer ein Hockeyspiel anschauen wollte, sollte sich diese Chance nicht entgehen lassen. Um 10:30 Uhr starten unsere Mädels ins Rennen.
Wir freuen uns über jede Unterstützung.

Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt sein!

Kampf im Fuchsbau

Am Sonntag waren unsere Damen bei den Mädels von den Reinickendorfer Füchsen zu Gast. Von der ersten Spielminute an zeigten beide Mannschaften, dass sie nicht so einfach klein bei geben würden. Doch leider waren es die Standard-Situationen, die den Füchsen die Oberhand gaben. Denn wie so oft ließ uns der Torgott hängen und bescherte uns trotz starker Chancen nur einen Treffer. Am Ende mussten wir uns mit einem 5:1 geschlagen geben.

Wir gehen mit vollem Optimismus in den letzten Spieltag am 01.03. in Königs Wusterhausen. Um vielleicht doch noch 3 weitere Punkte auf unser Konto zu bringen.

intensives Heimspiel

Am Sonntag hatten die Damen ihr wohl verdientes Heimspiel. Sie trafen auf die Damen von den Berliner Bären. Zum Beginn der Partie tasteten sich beide Teams ein bisschen ab ehe unseren Mädels der Durchbruch gelang. Wir konnten mit einer Führung in die Halbzeitpause gehen. Doch dann brachen sie ein bisschen ein und die Bären konnten die Oberhand gewinnen. Dennoch blieb der unermüdliche Kampfgeist vorhanden. Unsere Damen kämpften sich mit wirklich toll herausgespielten Toren zurück. Doch der Abpfiff kam ein paar Minuten zu früh. Sodass sie sich am Ende mit einem 5:4 geschlagen geben mussten.

Auch auf diesem Wege möchten wir uns bei den zahlreich erschienen Zuschauern für das Anfeuern bedanken !

harter Kampf

Unsere Damen starteten am Sonntag ebenfalls wieder in den offiziellen Spielbetrieb. Sie trafen auf den aktuellen Tabellenführer vom SCC 4.
Es war von Anfang ein sehr schnelles aber erstmal ausgeglichenes Spiel. Beide Teams hatten starke Phasen und konnte gute Tore erzielen. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel ein bisschen ruppiger, was uns ein bisschen aus dem Konzept brachte. Diese Gelegenheiten nutzen die Damen vom SCC natürlich gnadenlos. Sie gewannen am Ende verdient mit einem 8:3. Aber wir brauchen uns nicht zu verstecken. Wir haben phasenweise dem Gegner gute Paroli geboten und konnten einige Schwachstellen auftun, an denen wir bis zum nächsten Spieltag arbeiten werden.

toller Ausflug ins Nachbarbundesland

Unsere Knaben B führte am Sonntag der Spieltag nach Oberkrämer (Brandenburg) raus. Frohen Mutes stiegen sie im neuen Jahr wieder ein. Im Ersten Spiel trafen sie auf die Truppe von Z88.
Trotz großer kämpferischer Leistung mussten sie sich am Ende mit einem 2:0 geschlagen geben. Im letzten Spiel des Tages stellten sie sich dem Gastgeber aus Oberkrämer. Das war bis zur letzten Sekunde ein packendes Spiel. Noch 19 Sekunden vor Schluss gaben wir ein hart erkämpftes 1:1 her und verloren somit knapp und unglücklich. Der unglaubliche Kampfgeist des Teams beeindruckte auch diesmal wieder die Trainer und die mit gereisten Eltern.

Weihnachts- und Neujahrspause

Ein ereignisreiches Jahr 2019 neigt sich dem Ende.
Alle Mannschaften legen nun bis zum 06.01. eine kleine aber wohl verdiente Pause ein. Die Zeit wird genutzt um mit den Liebsten ein wenig Zeit zu verbringen und Kraft zu tanken.
Um im neuen Jahr wieder voll anzugreifen !

Die Abteilung Hockey wünscht allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020.

vorweihnachtliches Geschenk

Am Sonntag bestritten unsere Damen ihr letztes Spiel für dieses Jahr gegen die Damen vom BSC. Wir hatten nach den letzten Spieltagen noch was gut zu machen und so gingen wir mit vollem Ehrgeiz in das Spiel. Es war zeitweise ein schnelles Spiel, was streng von den Schiedsrichtern geführt wurde. Doch wir ließen uns nicht aus der Ruhe bringen und zeigten unser Potenzial. Unermüdlich liefen wir immer wieder an und konnten uns diesmal für die harte Arbeit endlich belohnen. Mit 4 Strafeckentoren und 1 wunderbar aus dem Spiel heraus gespielten Tor konnten wir sichtlich zu frieden sein. Das Team hatte sichtlich Spaß und einen mega starken Torhüter im Kasten. Am Ende stand es 5:2 für uns.
Damit erzielten wir unsere ersten 3 Punkte und können nun befreiter in die Weihnachts-/Neujahrspause gehen. Um dann am 12.1. wieder erneut anzugreifen.

Heimspieltag der Jungs

Am Sonntag durften dann endlich auch unsere Knaben B in die laufende Hallensaison starten. Und das sogar vor heimischer Kulisse.
Als erstes empfingen Sie die Jungs TusLi. Unsere Jungs waren mit vollem Einsatz dabei. Doch konnten sie leider ihre Chancen nicht nutzen und mussten sich am Ende mit 0:3 geschlagen geben.
Im zweiten Spiel des Tages trafen sie auf die Knaben von Blau-Gelb. Hier galt es die geknüpften Banden aus der Feldsaison zu vergessen und mit vollem Elan zu spielen. Unsere Jungs brachten mit einer geschwächten Mannschaft ein tolles Spiel aufs Parkett. Leider konnten sie auch hier ihre hart erkämpften Torschüsse nicht verwandeln. Am Ende siegte Blau-Gleb mit einem für uns unglücklichen Tor. Dennoch sind die Trainer zufrieden, denn sie haben das Wichtigste gezeigt. Sie kämpfen für einander.

doppelte Mädels Power

Am Sonntag waren unsere zwei Mädels Teams unterwegs. Den Anfang machten die Mädchen B in Großbeeren.
Im ersten Spiel trafen sie auf den Gastgeber. Trotz der sehr vielen, gut rausgespielten Chancen mussten sie sich knapp mit einem 0:1 geschlagen geben.
Beim zweiten Spiel trafen sie auf die Mädels von Blau-Weiss. Hier zeigten sie, dass ein Unentschieden manchmal spannender als ein Sieg sein kann.
Beide Mannschaften schenkten sich wirklich nichts. Doch sie konnten beide nicht ihre Chancen nutzen. Weswegen sie sich am Ende mit einem tollen 0:0 trennten.

Am Nachmittag gingen auch wieder unsere Damen ins Rennen. Sie trafen auf die Truppe vom HC KW.
In einem hart umkämpften Spiel zeigten sie häufig was in ihnen steckte. Allerdings war die Chancenverwertung nicht die beste.
So mussten wir uns nach langen 50 Minuten mit einem 8:4 geschlagen geben. Dennoch sind die richtigen Ansätze da und wir sind frohen Mutes für den nächsten Spieltag.